Aromatogramm (demnächst in unserem Labor)

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
wir freuen uns, Ihnen demnächst in unserem Labor die Erstellung eines Aromatogramms anbieten zu können. 
Ein Aromatogramm ist eine wissenschaftlich anerkannte, alternative Methode zur gezielten, individuellen Behandlung von Infektionen mit ätherischen Ölen.
Bei einem Aromatogramm wird die antibakterielle oder antimykotische Wirkung eines ätherischen Öls mittels Agardiffusionstest gegen Krankheitskeime getestet. Die Vorgehensweise ist ähnlich die des Antibiogramms, nur, dass anstelle von Antibiotika ätherische Öle in vitro ausgetestet werden.
Dazu werden die zu testenden Bakterien auf einem speziellen Nährboden ausgestrichen, mit Blanko-Testplättchen bestückt und mit den verschiedenen ätherischen Ölen beträufelt. Nach einer 18- bis 24-stündigen Bebrütungszeit werden die Hemmhöfe ausgemessen und ausgewertet. 

Es werden klinisch relevante Keime, wie z. B. 

mit verschiedenen Ölen (wie z. B. Angelika-Öl, Cajeput-Öl, Cistrose-Öl, Eukalyptus-Öl, Kamille-Öl, Lavandin-Öl, Lemongrass-Öl, Manuka-Öl, Neroli-Öl, Niauli-Öl, Palmarosa-Öl, Rosen-Öl, Teebaum-Öl, Thymian-Öl, Weihrauch-Öl, Zitronen-Öl etc.) ausgetestet.


Die Erstellung eines Aromatogramms bietet sich an bei: 

Mithilfe des Aromatogramms lässt sich anschließend eine individuelle Aromarezeptur (Inhalationsöle, Nasenöle, Nasensalben, Wundsalben, Vaginalzäpfchen etc.) herstellen und eine erfolgreiche Aromatherapie durchführen.

Als Untersuchungsmaterial benötigen wir:

Bei dem Aromatogramm handelt es sich um eine Selbstzahler-Leistung oder individuelle Gesundheitsleistung. Die Anzucht sowie Keimidentifikationen können wir als Überweisungsschein-Leistung entgegennehmen. Ansonsten würden für die erforderliche Anzucht und Identifikation der Keime zusätzliche Kosten berechnet werden.